Datenschutz für Unternehmen wird neu geregelt

Ab Mai 2018 gilt sie: die neue Datenschutzgrundverordnung, der künftige europäische Rechtsrahmen für den Datenschutz in der digitalen Welt.

Ihre Einhaltung kann ab dann von der EU sanktioniert werden. Auch kleine Unternehmen und Gründer können von der DSGVO betroffen sein. Daher empfiehlt sich dringend, die Auswirkungen auf das eigene Unternehmen zu prüfen.

Dabei gibt es keine Musterlösung, da jedes Unternehmen durch sein eigenes Geschäftsmodell auch unterschiedliche Datenverarbeitungsvorgänge durchführt. So werden beispielsweise für einen Anbieter einer Gesundheits-App die Vorschriften für Gesundheitsdaten im Vordergrund stehen, wohingegen ein Cloud-Anbieter sich mit den neuen Haftungsregeln genauer auseinandersetzen muss.

FAQs zur neuen Datenschutzgrundverordnung hat der Branchenverband Bitcom zusammengestellt. Diese FAQs haben das Ziel, den Einstieg in die Planung zur Umsetzung der DS-GVO zu erleichtern und Unternehmen auf die wesentlichen Veränderungen und teilweise Neuerungen aufmerksam zu machen. Sie sollen gerade kleinen und mittleren Unternehmen eine Checkliste an die Hand geben, um möglichst zielgerichtet innerhalb des Unternehmens die richtigen Prozesse in Gang zu setzen.

Zu den FAQs geht`s hier.

Zurück